Hauptbanner

Museum

Im Betriebsgebäude der ehemaligen Eisenerzgrube Wohlverwahrt ist das Museum mit den Abteilungen Bergbau und Erdgeschichte untergebracht. Der Zugang ist barierrefrei.

Bergbau

Austellung

Eine einmalige Fotogalerie erwartet Sie in der „Halle der Bergleute“. Noch heute aktive Bergmänner flankieren auf ca. 140 qm die im Juli 2014 eröffnete Ausstellung zur Geschichte der Montanindustrie in der Region Porta Westfalica.

Interaktive Modelle vermitteln Ihnen anschaulich die Eisenerzförderung in der Grube Wohlverwahrt, die Transportwege, Lage und Ausdehnung der Abbaufelder und die Einbettung in die Landschaft dieser Region.

Im Schaudepot finden Sie eine umfangreiche Sammlung von Gegenständen, die das Leben und die Arbeit des Bergmanns über Jahrzehnte begleitet haben.

Zugänglich ist auch die Energie-Einspeisungsstation für die Grube Wohlverwahrt, eine Schalt- und Verteilerstation, die von der Firma Siemens gebaut wurde.

Weitere Räume im Betriebsgebäude wie die Jugendkaue oder die Steigerkaue sind im ursprünglichen Zustand erhalten und vermitteln so einen authentischen Einblick in die tägliche Arbeitswelt des Bergmanns.

Erdgeschichte

Fossilien, Minerale und Steine weisen Ihnen den Weg in die erdgeschichtliche Abteilung des Museums. Im Urmeer-Raum können Sie einen Moment verweilen und sich auf die Reise durch die Erdgeschichte einstimmen.

Ammonit

Entdecken Sie eine Nachbildung des zweitgrößten Ammoniten der bisher weltweit gefunden wurde.

Durchwandern Sie wie im Zeitraffer die Stationen der erdgeschichtlichen Entwicklung und bestaunen Sie fossile Funde vom Karbon bis zur Neuzeit.

Lassen Sie sich von Dinosaurierfährten, Pflanzen, Knochen und Bodenschätzen in eine einzigartige Welt mit artenreicher Flora und Fauna hineinführen und beschließen Sie diesen ereignisreichen, spannenden Museumstag mit einem Spaziergang durch den historischen Museumssteinbruch und den Gesteinsgarten.